Fernleitung Oberweser

Zeitplan

Mit dem Bau einer Fernleitung an die Oberweser einschließlich der benötigten Speicherbeckenanlage kann erst begonnen werden, wenn

  • die Flussgebietsgemeinschaft Weser diesen für notwendig erachtet,
  • die landesplanerische Beurteilung vorliegt (Abschluss des Raumordnungsverfahrens),
  • das anschließende Planfeststellungsverfahren abgeschlossen ist (Baugenehmigungsverfahren),
  • die Wegerechte erworben sind
  • und die Investitionsentscheidung von K+S getroffen wurde.

Insgesamt werden für die Erlangung der Genehmigungen von der Antragstellung bis zur Bauerlaubnis erfahrungsgemäß rund dreieinhalb Jahre benötigt.

Für die Bauphase werden etwa zweieinhalb Jahre prognostiziert. Zeitpunkt der Inbetriebnahme wäre Ende 2021.

Die Fernleitung würde ab 2022 bis voraussichtlich 2060 benötigt.